MOMENTumLEBEN e.V.

Einsamkeit kann jeden treffen

Ob jung oder alt, in der Stadt oder auf dem Land – das Gefühl, allein, einsam zu sein, ist in unserer Gesellschaft weit verbreitet und trifft Menschen in allen Lebensphasen. Wissenschaftlicher bewiesener Fakt ist, dass Einsamkeit im hohen Alter ab ungefähr 80 Jahren besonders ausgeprägt ist, aber auch insbesondere, gut vernetzte, jüngere Menschen sind unerwartet häufig davon betroffen. Das hängt vielleicht auch damit zusammen, dass der Alltag sehr viel Zeit in Anspruch nimmt und viele „Likes“ auf Facebook sowie die Jagd nach Herzchen auf Instagram eben kein Ersatz sind für echte face-to-face Kontakte sind.
Ein erster Schritt heraus aus diesem Gefühl ist es zuzugeben und nach Hilfe Ausschau zu halten.

»Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, welche dem Leben seinen Wert geben.« (W. v. Humboldt)

Als Menschen brauchen wir immer wieder Menschen, mit denen wir uns austauschen können, die uns trösten, in den Arm nehmen. In bestimmten Lebenssituation kann es deshalb hilfreich sein, eine Gruppe von Gleichgesinnten zu suchen, Orte zu finden, wo man Gemeinschaft erleben kann.

So zum Beispiel in unserer Begegnungsplattform, die wir als einen Ort der Kommunikation und Gemeinschaft für viele Menschen etablieren wollen – als einen Ort, wo man real bei einer Tasse Kaffee oder Tee über die Welt oder auch sich ins Gespräch kommen kann, sich kreativ-künstlerisch oder musikalisch betätigen kann. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, jeder kann und darf sich selbst einbringen:

Gemeinsam anstatt einsam 🙂

Wir vom MOMENTumLEBEN e.V. möchten Sie in Zusammenarbeit mit Unterstützern, Partnern und Freiwilligen einladen, Teil eines vollkommen neuen sozialen Projektes zu werden, das nebenbei das Thema Einsamkeit auflöst und uns als Menschen in der Gesellschaft wieder näher zueinander bringt – Keiner bleibt einsam!
Gemeinsam wollen wir uns kennenlernen, mitmenschlich einander zugewandt leben, reden, malen, lesen, philosophieren, Filme schauen, uns bewegen, singen, spielen… was auch immer uns inspiriert, Spaß macht und uns verbindet.

Jede/r jeden Alters ist herzlichst willkommen. 

Wann: 28.08.2020 und jeweils 4. Freitag im Monat, ab 16 Uhr bis ca. 19 Uhr

Wo: Begegnungsstätte & Café der AWG auf dem Buchenberg, Ehm-Welk-Straße 19, Bad Doberan

MOMENTumLEBEN e.V. ist ein gemeinnütziger Verein für Integrative Entwicklung. Er steht für den Zusammenschluss einzelner Menschen aus der Region Bad Doberan, die sich für Musik, Kunst und Kultur begeistern und gemeinsam aktiv erleben wollen. Wir wollen Zeit, Raum und Gelegenheit schaffen für Musik- und Tanzveranstaltungen, Lesungen, für Kreativität und vor allem für Begegnungen und Verbindungen zwischen Menschen. Unser Handeln ist darauf ausgerichtet, die Bedingungen hierfür zu verbessern und dem Leben Sinn und Ziel zu geben.JedeR Interessierte und Motivierte kann und darf mit gestalten – ob als Helfer*In, Künstler*In, Veranstalter*In eines Workshops, Musiker*In oder einfach nur als Gast einer Vereins-Veranstaltung. Auch neue Mitglieder oder Spendengeber heißen wir von Herzen: Willkommen!

Einige Fakten:
• 17. Dezember 2019 – jetzt kümmert sich auch die Politik um das Thema Einsamkeit – beim ersten Einsamkeits-Gipfel im Berliner Abgeordnetenhaus.
• Laut einem Untersuchungsbericht aus Großbritannien ist Einsamkeit genauso gesundheitsschädigend wie täglich 15 Zigaretten zu rauchen.
• Der Psychiater Martin Spitzers geht sogar so weit zu sagen, Einsamkeit sei “die Todesursache Nummer eins in den westlichen Ländern”.
• Eine amerikanische Studie aus dem Jahr 2017 zeigt, dass bei einsamen Menschen das Risiko, an Altersdemenz zu erkranken, um das doppelte steigt.
• Die Professorin für Psychologie Julianne Holt-Lunstad fand in zwei große Meta-Analysen heraus, dass Einsamkeit ein größeres Gesundheitsrisiko für die amerikanische Bevölkerung darstelle als Fettleibigkeit.
• Und in deutschen Großstädten sterben jährlich rund 300 Menschen einsam in ihren Wohnungen, ohne dass es lange Zeit jemand mitbekommt.

MOMENTumLEBEN e.V.
Holunderweg 37
18209 Bad Doberan
info@momentumleben.de

MOMENTum…LEBEN …Genießen ….Reden …Trauern… erklärt:

Momentum: Besitzt oder verliert man es gerade?
Es gibt so Zeiten, da fluppt einfach alles. Dann gibt es eine Durststrecke und dann ist da wieder dieser Zeitpunkt, an dem Sie glauben, jetzt könnte es wieder so weit sein. Dieses schwer greifbare Etwas ist das Momentum. Höhen und Tiefen gehören zum Leben dazu. Und so richtig schätzen können Sie Höhen auch nur, wenn Sie das Gegenteil kennen.

Momentum Erklärung: Viel genutzter Begriff
Wer versucht, dem Begriff Momentum auf die Spur zu kommen, wird bei Wikipedia direkt auf Moment verwiesen. Bezeichnet „Moment“ üblicherweise einen nicht näher konkretisierten Zeitintervall, wird Momentum noch in einige Bereichen verwendet. So steht es in der Physik für Antriebskraft, in der Finanzwelt ist es ein Verfahren zur Analyse von Börsenkursen und die Psychologie nennt so die kleinste wahrnehmbare Zeiteinheit, das wäre für Menschen etwa eine Achtzehntelsekunde.
Wiktionary erklärt Momentum folgendermaßen: die innewohnende Kraft zur Bewegung
• die etwas anderes bewegende Kraft
• der entscheidende Einfluss
• der eher kurze Zeitraum Der Ursprung ist aus dem Lateinischen von moveo = ich setze mich in Bewegung. • Der Duden definiert Momentum als richtigen, geeigneten Augenblick oder Zeitpunkt. Und im Englischen wird Momentum bezeichnet mit…
• Eigendynamik Impetum (Impetus steht für: innerer Antrieb oder Schwung, Motivation)
• Impuls
• Schwung
• Stoßkraft
• Triebkraft
• Wucht.
Momentum ist wohl am ehesten ein Synonym für alle diese Begriffe: Im allgemeinen Sprachgebrauch ist es ein Augenblick, dessen Länge nicht näher definiert ist. Es kann aber auch ein bestimmter Zeitraum sein. So betrachtet kann er sich über Wochen und Monate erstrecken oder auch nur einige Tage oder Stunden dauern. Im Lateinischen kann Momentum aber auch eine Bewegung zur einen oder anderen Seite bedeuten, also anzeigen, es ist eine Entwicklung im Gange oder Veränderung.
Synonym zu Momentum könnten Sie feststellen: Ich habe einen run, einen Lauf. Damit meint jemand für gewöhnlich, dass etwas gut funktioniert. Gleichzeitig weiß derjenige, dass es eine zeitliche Begrenzung gibt und die Dinge nicht auf ewig glatt laufen. Selbstverständlich gibt es diese Auslegung auch in die andere Richtung. Auch Einsamkeit, Traurigkeit können ein Momentum sein…